Höhepunkte der A+A 2017 – Internationaler Kongress und Messe

Der Startschuss für den Ticketverkauf ist gefallen – für alle, die dabei sein wollen, wenn die gesamte Bandbreite aktueller Themen im Bereich Sicherheit, Gesundheit und Ergonomie vorgestellt und diskutiert wird: beim 35. Internationalen Kongress der A+A (Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) vom 17. bis 20. Oktober 2017 im Kongresszentrum Düsseldorf. Ein Überblick über einige der Höhepunkte, welche die 5.500 Kongressbesucher erwarten.

2017-10-26T16:45:46+00:00

Kongress mit neuer Struktur

Der A+A-Kongress hat eine neue Gesamtstruktur. Die Eröffnungsveranstaltung startet am Vorabend der A+A (Montag, 16. Oktober) So steht der komplette erste Tag für Kongressveranstaltungen zur Verfügung. Die Fachveranstaltungen des Arbeitsschutzes konzentrieren sich auf die ersten drei Tage (17. bis 19. Oktober), während der letzte Laufzeittag - Freitag, 20. Oktober - diesmal ganz unter dem „Focus Professionen“ steht.

2017-10-26T16:12:15+00:00

Sicherheit am Arbeitsplatz

Persönliche Schutzausrüstungen, virtuelle Welten und Datenschutzbrillen sind wichtige Themen, die vom 17. bis 20. Oktober auf dem A+A Kongress Kongress und der Messe in Düsseldorf eine große Rolle spielen werden. Ein erster Überblick über wichtige Facetten des sicheren Arbeitens in digitalen Zeiten.

2017-05-19T14:26:38+00:00

REHACARE

Rund 750 nationale und internationale Aussteller präsentieren auf der Rehacare Messe Düsseldorf ihre Dienstleistungen sowie neue Produkte und Hilfsmittel für ein selbstbestimmtes Leben mit Behinderung, chronischen Krankheiten, bei Pflegebedürftigkeit und auch im Alter und bieten einen umfassenden Überblick über innovative Rehabilitationstechnik, vom Rollator bis zum komplexen Assistenzsystem. Der Kongress der Rehacare Düsseldorf mit verschiedenen halbtägigen Vortragsreihen und Podiumsdiskussionen ergänzt das Ausstellerangebot.

2016-06-24T14:28:54+00:00

Der Check für produktives Arbeiten

Ein guter Büroarbeitsplatz ist mehr als „schöner wohnen“ – er soll dafür sorgen, dass produktiver gearbeitet wird. Wie das funktionieren kann, erklärt Franz-Gerd Richarz als stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Netzwerks Büro (DNB) im Interview.

2017-05-19T14:26:46+00:00