Die Basi – engagiert für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

86 Organisationen und Einrichtungen arbeiten zusammen, um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu verbessern. Das ist die Basi, Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit e.V. Mit dem A+A Kongress veranstaltet die Basi eine der wichtigsten Veranstaltungen zu aktuellen Themen rund um Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Deutschland und weltweit.

Wir freuen uns auf Sie beim 37. Internationalen A+A Kongress

Beim Kongress treffen sich vom 26. bis 29. Oktober 2021 Akteure und Entscheider des Arbeits- und Gesundheitsschutzes aus Industrie, Handwerk, Verwaltung, Politik und Wissenschaft. Im Mittelpunkt stehen unter anderem aktuelle Themen wie Arbeiten 4.0, Möglichkeiten der Digitalisierung und der künstlichen Intelligenz für den Arbeitsschutz, Arbeiten in Pandemie-Zeiten sowie die Umsetzung der Vision Zero. In einer Fülle von modernen Veranstaltungsformaten wird zudem über mobiles Arbeiten, Arbeitsschutz in internationalen Lieferketten, Nachhaltigkeit im Arbeitsschutz sowie über die Zukunft der Arbeit in Europa und weltweit diskutiert.

Aktuelle Themen:

  • Basisarbeiter

„Basisarbeiter müssen Karriere machen können“

Sie bringen die Pizza, räumen Regale ein oder reinigen das Büro: Menschen, die in Basisarbeit beschäftigt sind, spielen in der Pandemie eine besondere Rolle und bleiben doch vielfach Außenseiter. In einer Dialogreihe des Bundesarbeitsministerium (BMAS) diskutieren Expertinnen und Experten darüber, wie die Arbeitsbedingungen an der Basis deutlich verbessert werden können. Am 10. Juni 2021 gibt es von 15 bis 18 Uhr zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit an der Basis eine Diskussion und einen Impulsvortrag von Dr. Christian Felten, Geschäftsführer der Basi.

37. Internationaler A+A Kongress 2021 – Präsent, hybrid und digital: Der Mensch zählt

Vom 26. – 29. Oktober 2021 startet der 37. Internationale A+A-Kongress gemeinsam mit der A+A Weltleitmesse für Sicherheit und Gesundheit und persönlichen Schutz in Düsseldorf. Die Basi, Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, organisiert den Kongress, der face-to-face, hybrid und digital präsentiert wird. „In diesem Jahr erwartet die Besucher ein A+A Kongress in kompakterem Format als die Präsenzkongresse der vergangenen Jahre. Wir planen eine Reihe von digitalen Verlängerungen vieler Programmbestandteile, um die Reichweite des Kongresses dennoch wesentlich zu erhöhen“, so Dr. Christian Felten, Geschäftsführer der Basi.

kommmitmensch Film & Media Festival: Beiträge einreichen und ausgezeichnet werden

Das kommmitmensch Film & Media Festival startet bei der A+A 2021 zum zweiten Mal. Filme oder andere Medien wie Podcasts, Webseiten, E-Learnings, Plakate zum Thema Arbeitsschutz von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus ganz Deutschland können bis zum 7. Juli 2021 beim Wettbewerb eingereicht werden. Dabei werden alle Medien in dem Produktionszeitraum vom 1. September 2019 bis 7. Juli 2021 berücksichtigt.

Zu wenig Bewegung, schlechter Schlaf: So schwierig ist das Studieren während der Pandemie

Überforderte Erstsemester, gestresste Doktorandinnen und Doktoranden: Die Pandemie hat bei den Studierenden in Deutschland gesundheitliche Spuren hinterlassen. Das zeigt eine aktuelle Analyse von Prof. Dr. Manfred Betz, für die er mit seiner Co-Referentin Johanna Vogt (Leiterin des Studentischen Gesundheitsmanagement) mehr als 3000 Studierende der Technischen Hochschule (TH) Mittelhessen in Gießen und Friedberg befragt hat. Sein Fazit: Die Umstellung auf digitale Wissensvermittlung hat zwar Vorteile für die Zukunft gebracht, doch nicht alle Aspekte können über den Bildschirm transportiert werden. Auch andere Hochschulen wie die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität haben die Probleme der Studierenden erkannt und bieten Unterstützung an. Zugleich hoffen alle Lehrenden und Lernenden, dass spätestens ab dem Herbst 2021 wieder Vorlesungen mit Zuhörern vor Ort in den Hochschulen möglich sein werden.

Aktuelle Zahlen im Dekra-Arbeitssicherheitsreport 2021

Wie steht es um die Arbeitssicherheit, um die Gesundheit und wie um das psychische Wohlbefinden während der Pandemie? Wie gut kümmern sich die Arbeitgeber um ihre Beschäftigten? Aktuelle Zahlen aus einer repräsentativen Umfrage, die die Bereiche mobiles Arbeiten, Digitalisierung sowie die wachsende Bedeutung der Faktoren Gesundheit, Ergonomie und psychische Belastung betreffen, können im Dekra-Arbeitssicherheitsreport 2021 nachgelesen werden.

Handlungshilfe: So wird optische Strahlung am Arbeitsplatz korrekt gemessen

Bei einer vollständigen Gefährdungsbeurteilung muss auch inkohärente optische Strahlung gemessen werden, die von verschiedensten Quellen wie Leuchtmitteln, Heizstrahlern, Displays oder Lichtbögen ausgehen kann. Jetzt gibt es die Handlungshilfe baua: Praxis „Messung optischer Strahlung am Arbeitsplatz“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), um Gefährdungen an exponierten Arbeitsplätzen zuverlässig und korrekt zu ermitteln.

Newsletter bestellen

Der Basi-Newsletter:

Regelmäßig wichtige Nachrichten, Tipps und Hinweise zu Themen, die Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit betreffen.
Newsletter bestellen