Erfolgreicher A+A Kongress 2019

Mit rund 5.000 Besuchern verzeichnete der 36. Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin einen erfreulichen Besucherzuwachs. „Wir freuen uns über den zunehmenden Austausch mit internationalen Besuchern, etwa aus Pakistan, Myanmar und Bangladesh, aber auch aus Osteuropa. Mit ihnen diskutierten wir über weltweit geltenden Arbeitsschutz“, sagt Bruno Zwingmann, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi). So waren die Veranstaltungen im CCD Congress Center Düsseldorf vom ersten Tag an gut besucht.

2019-11-11T14:38:37+01:00

„Prevention Slam by Basi“: Sieg für Miss Moneypenny

Bei der Arbeit gesund bleiben – wie geht das? Der Sieger beim 1. Prevention Slam, Max Osswald, hat dafür sein eigenes Rezept: sich gegen schlechte Behandlung wehren. Sein Beitrag über "Miss Moneypenny", die Sekretärin aus den James Bond-Filmen, trug im Finale den Sieg davon. Auf den zweiten Platz kam Nele Plitt mit "Aber sicher mit Humor", Platz 3 belegte Kathrin Rosi Würtz mit "Sind Treppen tödlich?".

2019-11-11T14:34:28+01:00

Modedesigner Guido Maria Kretschmer: „Arbeitsschutz ist Schutz von Leben“

Er ist als Modedesigner, Moderator und Juror – zum Beispiel aus der Fernsehserie „Shopping Queen“ – bekannt: Guido Maria Kretschmer kommt zur A+A 2019. Am 6. November 2019 hält er im Rahmen der Veranstaltung „Gute Arbeit weltweit – Fairness in globalen Lieferketten“ um 12:30 Uhr einen Vortrag im Foyer des CCD Süd und nimmt anschließend um 14:45 Uhr an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Business, Nachhaltigkeit und globale Lieferketten“ teil (2. Obergeschoss, Congress Center Düsseldorf, CCD Süd, Raum 26).

2019-10-24T10:51:24+01:00

Schwerbehindertenvertretungen: Die Services für Teilnehmende

Wie kann die gesamte Organisation im Job so umgestellt und angepasst werden, dass alle Beschäftigten – auch Menschen mit Handicap – barrierefrei arbeiten können? Antworten auf diese Frage gibt es bei der Veranstaltung für Schwerbehindertenvertretungen am 6. November von 10:00 bis 17:20 Uhr. Erfahrungen mit dem sogenannten „Job-Redesign“-Modell zur Umgestaltung der Arbeitsorganisation aus den Niederlanden werden in die Diskussion über Prävention, Eingliederung und Inklusion eingebracht.

2019-10-22T14:21:18+01:00

Praxis Interaktiv: Das Teamwork der Professionen

Mit dem Format „Praxis Interaktiv“ beschreitet die Basi (Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) neue Wege: Die Professionen des Arbeitsschutzes sind eingeladen, sich über aktuelle Instrumente zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen zu informieren und auszutauschen. Konkrete Verfahren und Praxisanwendungen werden an Themeninseln diskutiert. Die Themen Gesundheit und Psyche, Gefährdungen in der Arbeitsumgebung (etwa durch Lärm oder Klima bedingt), Arbeitsstätten 4.0 und besondere Arbeitsbereiche sowie übergreifende Fragen, Beteiligung und Kooperation stehen im Mittelpunkt.

2019-10-22T14:39:52+01:00

Gute Arbeit weltweit: Einsatz für faire Bedingungen

„Gute Arbeit weltweit – Fairness in globalen Lieferketten“ steht im Zentrum einer Veranstaltung am 6. November von 09:30 bis 16:00 Uhr. Zu den Gästen gehören internationale Delegationen aus Pakistan, Bangladesh und Myanmar. Der Entwurf eines Wertschöpfungskettengesetzes, das Unternehmen zu nachhaltiger Textilproduktion verpflichten soll, wird mit Politikern, Textilherstellern und Praktikern aus den Arbeitsschutzbehörden diskutiert.

2019-10-22T16:05:42+01:00

Willkommen zur Zukunft von Arbeit und Gesundheit!

Neueste Forschungsergebnisse zum sicheren und gesunden Arbeiten verbinden sich beim 36. Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2019 vom 5.-8. November 2019 mit den Praxiserfahrungen der Akteurinnen und Akteure aus Betrieben und Verwaltungen. Der A+A Kongress ist die zentrale Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitsschutzes in Deutschland – parallel zur A+A Fachmesse, dem Weltmarktplatz für Produkte und Dienstleistungen für den persönlichen Schutz, die betriebliche Sicherheit und die Gesundheit am Arbeitsplatz. Jetzt gibt es eine Übersicht über die Schwerpunkte an den vier Veranstaltungstagen.

2019-11-01T23:48:04+01:00

Erste Resultate der Basi-Umfrage: Zusammenarbeit braucht mehr Zeit

Arbeitsschutz ist im Alleingang nicht machbar – deshalb ist den Akteuren eine gute Zusammenarbeit verschiedener Professionen wichtig. Allerdings spielt die zeitliche Verfügbarkeit dabei eine große Rolle. Das zeigen erste qualitative Ergebnisse der Umfrage „Professionen im Arbeitsschutz“ der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) in Zusammenarbeit mit der Bergischen Universität Wuppertal. Noch bis zum 36. Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (A+A) vom 5. bis 8. November 2019 in Düsseldorf können Teilnehmer ihre Erkenntnisse einbringen, die Umfrage steht in aktualisierter Form zur Verfügung.

2019-09-06T15:06:17+01:00

Kompetenzen für den Wandel – Wissen für eine sichere und gesunde Arbeitswelt der Zukunft

„Im Fokus: Professionen für Arbeit und Gesundheit – Ausbildung, Fortbildung und Zusammenarbeit“ steht am 8. November 2019 auf dem Programm des 36. Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Bei diesem Themenschwerpunkt geht es um die Kompetenzen, die für die nächste Phase des technologischen und kulturellen Wandels durch Globalisierung und Digitalisierung benötigt werden, um eine humane Lebens- und Arbeitswelt zu schaffen.

2019-05-27T11:40:38+01:00

Pakistanischer Arbeitsminister kommt zum A+A Kongress 2019

Der pakistanische (Landes-)Arbeitsminister aus dem Punjab, Mr. Ansar Majeed Khan, kommt zum A+A-Kongress 2019: Er gab einer pakistanischen Nachrichtensendung ein Interview, in dem er betonte, dass dieser Besuch zu den Prioritäten des Arbeitsministeriums zähle. Am 6. November 2019 geht es beim A+A-Kongress um das Thema „Gute Arbeit weltweit“. Mr. Khan wird begleitet von Romina Kochius, Managerin des Labour Standards Programme der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Pakistan.

2019-06-13T15:38:07+01:00