Innovationspreis GEFAHR/GUT: Bis 30. September 2024 bewerben

Bis zum 30.September 2024 läuft die Bewerbungsfrist für den Innovationspreis GEFAHR/GUT 2025. Gesucht wird eine innovative technische oder logistische Lösung, die zur Erhöhung der Sicherheit beim Gefahrguthandling beiträgt. Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass die Lösung bereits in die Praxis umgesetzt wurde oder zumindest kurz vor der Einführung steht.

2024-06-12T20:27:51+02:00

TOS+H EXPO 2024: Erfolgreicher Abschluss

Die fünfte TOS+H Expo, türkische „Schwestermesse“ der A+A vom 2. bis 4. Mai 2024 in Istanbul, war laut Veranstalter Messe Düsseldorf ein voller Erfolg. 163 Ausstellende aus 19 Ländern präsentierten Produkte und Technologien aus dem Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit wie beispielsweise Persönliche Schutzausrüstungen (PSA), Smart Wearables, KI-basierte Gesundheitscoaches sowie Virtual Reality-Anwendungen. 4.143 Besucherinnen und Besucher aus 53 Ländern kamen.

2024-06-12T19:45:57+02:00

Gesucht: Betriebe für Studie zum Arbeitsschutz an Lieferketten-Schnittstellen

Damit Beschäftigte verschiedener Betriebe unfallfrei zusammenarbeiten, ist unter anderem beim Be- und Entladen eine sorgfältige Abstimmung und gemeinsames Handeln im Arbeitsschutz wichtig. In einer Studie untersucht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) neben der „Vor-Ort-Schnittstelle“ an der Laderampe auch weitere Übergabepunkte von Informationen, Waren und Dienstleistungen.

2024-06-12T19:41:03+02:00

Ausblick: Unterwegs – aber sicher! – Der Wettbewerb zur betrieblichen Verkehrssicherheit

Der Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“ richtet sich an alle, die sich dafür engagieren, dass ihre Kollegen und Kolleginnen sicher und gesund in ihrem Alltag unterwegs sind. Ausgeschrieben wird er vom VDSI, Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit, und dem DVR, Deutscher Verkehrssicherheitsrat. Zu gewinnen gibt es Geldpreise bis zu 3000 Euro (1. Preis). Die Projekte müssen in der Zeit von November 2022 bis Juni 2025 realisiert worden sein oder heute noch genutzt werden. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2025.

2024-06-12T19:16:33+02:00

Inklusion könnte einfach sein: Fachtagung in Wien

„Inklusion könnte einfach sein. Warum machen wir es uns so schwer?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt der jährlichen Inklusionstagung der Arbeiterkammer Wien, der Gewerkschaften vida und PRO-GE, des Chancen-Nutzen-Büro des ÖGB und des Bundesverbandes für Menschen mit Behinderungen ÖZIV. Die Basi war eingeladen zu der Veranstaltung, bei der die Anliegen von  Menschen mit Behinderungen im Zentrum standen.

2024-05-28T16:39:56+02:00

Kampagne #mehrAchtung: Gefährliches Gras – wer kifft, fährt nicht

Wer bekifft Auto fährt, riskiert sein Leben und das Wohl anderer Menschen. Das gilt ebenso fürs Rad- oder E-Scooter-Fahren. Deshalb appelliert die Kampagne #mehrAchtung an Konsumentinnen und Konsumenten: „Don't drive high!“. Wer auf sich und seine Mitmenschen achtet, sollte nach dem Kiffen längere Zeit nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Die Basi ist Medienpartner der Kampagne #mehrAchtung.

2024-05-11T15:02:25+02:00

Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz: Basi und A+A rufen zu Engagement auf

Zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am 28. April 2024 betonen die internationale Leitmesse A+A und die Bundesarbeitsgemeinschaft für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Basi) ihr Engagement im Hinblick auf die Weiterentwicklung des globalen Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Mit dem Hashtag #WelttagfürSicherheitundGesundheit rufen die Messe A+A und ihr Partner Basi dazu auf, sich zur Zukunft des Arbeitsschutzes auf den sozialen Netzwerken auszutauschen. Es geht darum, Lösungen für die umfassenden Aufgaben in einer Arbeitswelt zu finden, die sich rasant wandelt.

2024-04-26T18:41:56+02:00

Tage der Ergonomie 2024: Von der Wissenschaft in die Praxis

„Sitzarbeitsgestaltung“, „Fahrzeuginterieur“ sowie „Gesundheit & Prävention“: Die Schwerpunktthemen der 11. Tage der Ergonomie, ausgerichtet von dem Basi-Mitglied Ergonomie-Kompetenz-Netzwerk e. V. (ECN), haben erneut zu einem bilateralen Wissensaustausch und zur Vernetzung von Praxis und Wissenschaft beigetragen. Im Rahmen der Konferenz referierten Vertreter aus Wissenschaft, Verbänden und Industrie. Neben den spannenden Vorträgen nutzten Aussteller die Möglichkeit, ihre Produkte im fachlichen Umfeld der Konferenz zu präsentieren.

2024-04-10T15:09:37+02:00

Neue Vereinbarung: Mehr Schutz bei der Montage von Photovoltaikanlagen

Wenn E-Handwerker bei der Montage von Photovoltaikanlagen auf Dächern schwer verletzt werden, handelt es sich fast immer um Absturzunfälle. Um diese zu verhindern, gibt es jetzt eine neue Vereinbarung. Sie wurde ins Leben gerufen, um die Sicherheit bei der Montage von Photovoltaikanlagen zu maximieren und insbesondere Dachdeckerbetriebe vor elektrischen Gefahren zu schützen.

2024-04-10T14:59:05+02:00
Nach oben