Der Mensch im Mittelpunkt: Die ILO-Vorhaben für die Zukunft der Arbeit

Von Merkel bis Macron, von Burkina Faso bis Nepal – zur Jubiläumskonferenz der ILO kamen rund 40 Staats- und Regierungschefs sowie der Generalsekretär der Vereinten Nationen. Das zeigt, wie wichtig der Staatengemeinschaft die ILO ist und dass sie an gemeinsamen Lösungen für die Welt der Arbeit feilt. Wie die ILO dabei die Zukunft gestalten will, haben die Mitgliedstaaten unter anderem in ihrer Jubiläumserklärung festgehalten. Ein Video fasst die Höhepunkte der Konferenz zusammen.

2019-07-15T12:56:19+02:00

Jetzt bewerben für den ersten „Prevention Slam by Basi“!

Bei der Arbeit gesund bleiben – wie geht’s? Wie gelingt die persönliche Work-Life-Balance, was ist dafür wichtig und notwendig? Beim ersten „Prevention Slam by Basi“ am 8. November 2019 auf dem A+A Kongress 2019 sind die Teilnehmenden gefragt, genau dazu ein Statement abzugeben. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen finden sich auf der Website des „Prevention Slam by Basi“ – jetzt bewerben, die Frist endet am 1. September 2019!

2019-07-15T12:58:01+02:00

Der Präventionsbericht 2019 und die Umsetzung des Präventionsgesetzes

Die Nationale Präventionskonferenz (NPK) hat jetzt dem Bundesministerium für Gesundheit ihren ersten Präventionsbericht übergeben. Getragen wird die NPK von der gesetzlichen Kranken- und sozialen Pflegeversicherung, der gesetzlichen Unfallversicherung und der gesetzlichen Rentenversicherung, die private Krankenversicherung hat Stimmrecht in der NPK. Der Präventionsbericht erscheint ab jetzt alle vier Jahre. Das Präventionsgesetz, seine Umsetzung und die Kooperation der Akteure wird am 7. November Thema beim A+A Kongress 2019 sein. Tickets für die A+A 2019 sind online erhältlich.

2019-07-04T15:29:59+02:00

Aktionsprogramm „Staub war gestern“ will die reine, gesunde Baustelle

Weithin sichtbare Staubwolken waren über viele Jahre ein sicheres Warnsignal: Achtung Baustelle! Doch diese Zeiten sollen vorbei sein - jedenfalls wenn es nach einem Aktionsprogramm mit 22 Partnern geht, zu denen das Bundesarbeitsministerium, der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und die Berufsgenossenschaft Bau zählt: „Staub war gestern“ lautet das Motto des Bündnisses, das jetzt Zwischenbilanz gezogen hat. Die Ziele, Strategien und Erfolge des Aktionsprogramms werden beim A+A Kongress am 6. November 2019 vorgestellt und diskutiert.

2019-07-04T15:29:03+02:00

15 Nominierungen für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2019

Die Betriebe und Engagements, die für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2019 nominiert wurden, stehen fest. Vertreterinnen und Vertreter der drei Ausrichter Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) haben die Rekordanzahl von 231 Einreichungen gesichtet und bewertet. Für die Preisverleihung kann man sich bereits online anmelden.

2019-06-12T13:35:56+02:00

Kompetenzen für den Wandel – Wissen für eine sichere und gesunde Arbeitswelt der Zukunft

„Im Fokus: Professionen für Arbeit und Gesundheit – Ausbildung, Fortbildung und Zusammenarbeit“ steht am 8. November 2019 auf dem Programm des 36. Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Bei diesem Themenschwerpunkt geht es um die Kompetenzen, die für die nächste Phase des technologischen und kulturellen Wandels durch Globalisierung und Digitalisierung benötigt werden, um eine humane Lebens- und Arbeitswelt zu schaffen.

2019-05-27T11:40:38+02:00

Pakistanischer Arbeitsminister kommt zum A+A Kongress 2019

Der pakistanische (Landes-)Arbeitsminister aus dem Punjab, Mr. Ansar Majeed Khan, kommt zum A+A-Kongress 2019: Er gab einer pakistanischen Nachrichtensendung ein Interview, in dem er betonte, dass dieser Besuch zu den Prioritäten des Arbeitsministeriums zähle. Am 6. November 2019 geht es beim A+A-Kongress um das Thema „Gute Arbeit weltweit“. Mr. Khan wird begleitet von Romina Kochius, Managerin des Labour Standards Programme der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Pakistan.

2019-06-13T15:38:07+02:00

Fort- und Weiterbildung – das sind (nachweisliche) Vorteile

Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung gehört zum Berufsbild einer Fachkraft für Arbeitssicherheit wie auch zu den Berufsbildern im Umwelt- und Gesundheitsschutz. Analog gilt dies für die Themenfelder Brandschutz, Managementsysteme und Security. Professor Dr. Arno Weber, Vorstandsmitglied des Verbandes für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI), Arbeits- und Gesundheitsschutz Hochschule Furtwangen, erklärt im Basi-Interview, wie man den VDSI-Weiterbildungsnachweis erwerben kann – und was seine Vorteile sind.

2019-06-13T15:35:34+02:00

Europäischer Gerichtshof: Arbeitszeiterfassung soll Gesundheit schützen

Dieses Urteil könnte auch in Deutschland die Arbeitswelt auf den Kopf stellen: Alle Unternehmen sollen verpflichtet werden, die tägliche Arbeitszeit ihrer Beschäftigten systematisch zu erfassen. So hat es der Europäische Gerichtshof entschieden. Das Urteil zur Arbeitszeiterfassung soll die Gesundheit überarbeiteter Arbeitnehmer schützen, die häufig unbezahlt Überstunden machen.

2019-05-24T00:17:20+02:00

Koalitionsausschuss: Mehr Schutz für Paketboten

Die Große Koalition hat sich auf ein Gesetzespaket verständigt, mit dem sowohl bessere Arbeitsbedingungen in der Paketbranche durchgesetzt als auch die Bürokratiebelastung für kleine und mittelständische Firmen abgebaut werden sollen. Konkret sollen die Versandunternehmen verpflichtet werden, Sozialbeiträge für säumige Subunternehmer nachzuzahlen.

2019-05-24T00:18:26+02:00