Europäischer Gerichtshof: Arbeitszeiterfassung soll Gesundheit schützen

Dieses Urteil könnte auch in Deutschland die Arbeitswelt auf den Kopf stellen: Alle Unternehmen sollen verpflichtet werden, die tägliche Arbeitszeit ihrer Beschäftigten systematisch zu erfassen. So hat es der Europäische Gerichtshof entschieden. Das Urteil zur Arbeitszeiterfassung soll die Gesundheit überarbeiteter Arbeitnehmer schützen, die häufig unbezahlt Überstunden machen.

2019-05-24T00:17:20+02:00

Bundesentwicklungsministerium: Gesetzentwurf soll Menschenrechte in Wertschöpfungsketten besser schützen

Deutsche Unternehmen sollen nach dem Willen von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) per Wertschöpfungskettengesetz stärker für Menschenrechtsstandards in ausländischen Fabriken in die Verantwortung genommen werden. Das Gesetzesvorhaben ist unter anderem eine Reaktion auf Katastrophen wie jene in der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch mit mehr als tausend Toten. Es soll die Sorgfaltspflichten von Unternehmen mit den Änderungen unter anderem im Handelsgesetzbuch kombinieren.

2019-04-24T09:24:39+02:00

Kommt gut an: Freie Tage statt mehr Geld

Die Gewerkschaft IG Metall zeigt sich zufrieden über die Tarifrunde im letzten Jahr. Neben mehr Entgelt und einem jährlichen Zusatzgeld konnte sie auch neue Möglichkeiten bei der Arbeitszeit durchsetzen: Beschäftigte können nun vorübergehend kürzer arbeiten.

2019-04-24T09:29:18+02:00

Kein Recht auf ein Homeoffice

Viele Arbeitnehmer sind heute nicht mehr an feste Arbeitszeiten oder -orte gebunden – Beschäftigungsverhältnisse werden flexibler, die Arbeit von zu Hause ist keine Seltenheit mehr. Aber längst nicht jeder Arbeitgeber gestattet das.

2018-07-03T15:22:47+02:00

Hilfreiche Fakten zu den Arbeitsbedingungen in Verkehrs- und Logistikberufen

Große körperliche Anforderungen, hohe Arbeitsintensität und lange Arbeitszeiten kennzeichnen die Arbeitsbedingungen in Verkehrs- und Logistikberufen. Zudem leiden die Beschäftigten häufiger an Muskel-Skelett-Erkrankungen und schätzen ihren Gesundheitszustand schlechter ein. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt das Faktenblatt "Liefern, lagern und befördern", das die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jetzt veröffentlicht hat.

2018-07-03T15:27:33+02:00

Wer erreichbar ist, muss nicht krank werden

Ständige Erreichbarkeit, besonders beim Arbeiten unterwegs, bietet Chancen und Risiken für Beschäftigte und Arbeitgeber. Arbeits- und Ruhezeiten lassen sich häufig nicht klar voneinander abgrenzen. Deshalb plädiert Dr. Susanne Roscher von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) für klare Absprachen und Regelungen im Unternehmen.

2018-07-03T15:28:33+02:00

Home-Office: Männer können schlechter abschalten

Männern fällt das Abschalten schwerer als Frauen, wenn sie über ihre Arbeitszeit frei entscheiden können. Dies geht aus einer Studie der Arbeitszeit-Expertin Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung hervor. Danach liegt die Wahrscheinlichkeit bei 40 Prozent, dass Männer mit völlig selbstbestimmten Arbeitszeiten nicht zur Ruhe kommen.

2018-07-03T15:34:17+02:00