Infektionsschutz – das besagt der Straf- & Bußgeldkatalog 2022

Obwohl die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung und -Regel seit Ende Mai 2022 nicht mehr gelten, bleibt es wichtig, Maßnahmen des betrieblichen Infektionsschutzes zu prüfen und zu veranlassen. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hin. Es besteht weiterhin die grundsätzliche Pflicht, Ansteckungsrisiken im Arbeitsschutz im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen.

2022-07-06T16:41:16+02:00

Corona-Arbeitsschutzverordnung außer Kraft – Infektionsschutz bleibt wichtig

Obwohl die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung und -Regel seit Ende Mai 2022 nicht mehr gelten, bleibt es wichtig, Maßnahmen des betrieblichen Infektionsschutzes zu prüfen und zu veranlassen. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hin. Es besteht weiterhin die grundsätzliche Pflicht, Ansteckungsrisiken im Arbeitsschutz im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen.

2022-07-06T16:14:07+02:00

Jugend forscht: Preisträger für eine gesunde und sichere Arbeitswelt

Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler haben sich bei dem Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ 2022 auch mit Problemen im Hinblick auf Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit befasst. Den Preis der Bundesbildungsministerin für die beste interdisziplinäre Arbeit erhielten Maximilian Pfannkuch (19), Jaro Filip (19) und Dominik Hein (19) aus Hessen. Die drei konstruierten ein neuartiges, per App gesteuertes Reinigungssystem, das Raumluft mit dem Licht von LEDs wirkungsvoll desinfiziert.

2022-07-06T15:55:42+02:00

BAuA-Arbeitszeitbefragung: Pandemie verändert Bedingungen

Mit der Pandemie haben sich die Arbeitsbedingungen vieler Beschäftigter massiv verändert. Auch bei der Arbeitszeitgestaltung bzw. bei der Arbeit von zu Hause werden bereits erste Verschiebungen berichtet. Die aktuellen Ergebnisse der Arbeitszeitbefragung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) werden derzeit ermittelt, veröffentlicht ist nun ein Status quo vor der Pandemie.

2022-03-12T11:20:06+01:00

Zu wenig Bewegung, schlechter Schlaf: So schwierig ist das Studieren während der Pandemie

Überforderte Erstsemester, gestresste Doktorandinnen und Doktoranden: Die Pandemie hat bei den Studierenden in Deutschland gesundheitliche Spuren hinterlassen. Das zeigt eine aktuelle Analyse von Prof. Dr. Manfred Betz, für die er mit seiner Co-Referentin Johanna Vogt (Leiterin des Studentischen Gesundheitsmanagement) mehr als 3000 Studierende der Technischen Hochschule (TH) Mittelhessen in Gießen und Friedberg befragt hat. Sein Fazit: Die Umstellung auf digitale Wissensvermittlung hat zwar Vorteile für die Zukunft gebracht, doch nicht alle Aspekte können über den Bildschirm transportiert werden. Auch andere Hochschulen wie die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität haben die Probleme der Studierenden erkannt und bieten Unterstützung an. Zugleich hoffen alle Lehrenden und Lernenden, dass spätestens ab dem Herbst 2021 wieder Vorlesungen mit Zuhörern vor Ort in den Hochschulen möglich sein werden.

2021-06-07T10:02:15+02:00

Unternehmen: Mehr Engagement für die Gesundheit der Beschäftigten

In der Corona-Zeit ist das konkrete gesellschaftliche Engagement der Unternehmen merklich zurückgegangen. Der gute Wille ist dennoch da. Der Engagement-Indikator ist sogar noch gestiegen. Er kletterte bis November 2020 im Vergleich zum Vor-Corona-Niveau um elf Prozentpunkte. Das hat eine Befragung von ZiviZ (Zivilgesellschaft in Zahlen) im Stifterverband und der Bertelsmann Stiftung ergeben. Die Unternehmen haben ihr gesundheitliches Engagement gesteigert - vor allem im Hinblick auf die eigenen Beschäftigten.

2021-04-19T12:54:25+02:00

Pandemie-Folgen: mehr Berufskrankheiten, weniger Unfälle

Die Pandemie hat sich auf die Berufskrankheiten in Deutschland ausgewirkt. Das geht aus den vorläufigen Zahlen für das Jahr 2020 hervor, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) veröffentlicht hat. Bis zum 31.12.2020 haben die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen 30.329 Verdachtsanzeigen auf eine Berufskrankheit durch COVID-19 erhalten. Bis zum Jahresende 2020 haben die Unfallversicherungsträger 22.863 Fälle entschieden, 18.069 COVID-19-Erkrankungen wurden als Berufskrankheit anerkannt.

2021-04-16T17:37:26+02:00

Tests zum Schutz vor Infektionen – BG BAU unterstützt

Die Reinigungsbranche spielt in der Corona-Pandemie eine zentrale Rolle beim Infektionsschutz – die Beschäftigten sind dort, wo Hygiene lebenswichtig ist. Damit sie dabei geschützt bleiben, ermöglicht das Reinigungsgewerbe Tests. Die BG BAU unterstützt dabei, ihre Mitgliedsunternehmen und die Versicherten bekommen für den betrieblichen Einsatz von Corona-Tests ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot.

2021-04-16T16:43:15+02:00

Tests zum Schutz vor Infektionen – BG BAU unterstützt

Die Reinigungsbranche spielt in der Corona-Pandemie eine zentrale Rolle beim Infektionsschutz – die Beschäftigten sind dort, wo Hygiene lebenswichtig ist. Damit sie dabei geschützt bleiben, ermöglicht das Reinigungsgewerbe Tests. Die BG BAU unterstützt dabei, ihre Mitgliedsunternehmen und die Versicherten bekommen für den betrieblichen Einsatz von Corona-Tests ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot.

2021-04-19T12:34:38+02:00

Die Pandemie gut managen – Herausforderungen für Arbeitsschützer und -mediziner

Arbeitsschützer, -mediziner und Betriebsärzte müssen jetzt eine ganze Reihe neuer Herausforderungen managen – sie sitzen als Ratgeber in Krisenstäben und sind gefragt, wenn es darum geht, Pandemiepläne zu aktualisieren oder Hygieneregeln für die Wiedereröffnung von Betrieben zu überprüfen. Wie wichtig dies ist, zeigt sich aktuell in deutschen Schlachtbetrieben.

2021-01-11T18:45:42+01:00
Nach oben