Aktuelle Themen2017-05-19T14:26:36+02:00

MEgA-Toolbox: Lösungen für die „Gesunde Arbeit 4.0“

Der Förderschwerpunkt „Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen“ (MEgA) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat mit über 150 Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem Arbeits- und Gesundheitsschutz neue Präventionsstrategien erarbeitet. Als zentrales Ergebnis ist die MEgA-Toolbox „Gesunde Arbeit 4.0“ entstanden.

Entscheidungshilfe für Führungskräfte: Qualitätsstandards in der Beratung

"In der digitalen Transformation benötigen vor allem Führungskräfte von kleinen und mittleren Betrieben Unterstützung und Hilfe von freien Beratern. Aber wie können wir die Qualität dieser Berater feststellen?", diese Frage stellte Dr. Annette Icks, stellvertretende Vorsitzende der Offensive Mittelstand jetzt im Haus der Bundespressekonferenz. Damit Unternehmen die richtige Antwort finden, stellte die Offensive Mittelstand zwei Qualitätsstandards für Unternehmensberatung vor, die für mehr Transparenz und Entscheidungssicherheit sorgen können.

Arbeitsschutzausschüsse neu berufen

Die fünf Arbeitsschutzausschüsse des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) wurden neu berufen – es gab eine gemeinsame Auftaktveranstaltung, bei der Staatssekretär Björn Böhning betonte, dass Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit wichtige Aufgaben des BMAS sind und bleiben.

Neue Methodik: Körperhaltungen und Bewegungsmuster digital erfassen

Muskel-Skelett-Erkrankungen verursachen nach wie vor die meisten Ausfalltage durch Arbeitsunfähigkeit. Für die berufliche Wiedereingliederung ist es wichtig, die funktionelle Leistungsfähigkeit der Betroffenen zu erfassen. Dazu gibt es verschiedene Verfahren. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat jetzt die Dissertation „Entwicklung eines Verfahrens zur digitalen Erfassung von Körperhaltungen und Bewegungsmustern“ veröffentlicht.

Aktuelles zur Arbeitswelt im Wandel 2019

Die Zahl der Erwerbstätigen ist in Deutschland weiter gestiegen. Im Jahr 2017 waren 41,6 Millionen Menschen in Arbeit. Die große Mehrheit von ihnen (90 Prozent) arbeitete in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis. Diese Zahlen sind in der Publikation „Arbeitswelt im Wandel“ zu finden – unter diesem Titel fasst die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) einmal im Jahr die wichtigen Trends der heutigen Arbeitswelt zusammen.