Mit dem GDA Gefahrstoff-Check die Gesundheit der Mitarbeitenden schützen

Eine Belastung durch krebserzeugende Gefahrstoffe am Arbeitsplatz bleibt häufig zunächst unbemerkt, obwohl sie in der Gefährdungsbeurteilung besonders zu berücksichtigen ist. Schwere Gesundheitsschäden werden dann erst viel zu spät festgestellt. Umso wichtiger ist es, bei bestimmten Tätigkeiten besonders vorzusorgen. Hilfreich dabei ist der Gefahrstoff-Check der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA).

2022-07-06T19:13:46+02:00

3. GDA-Periode: Arbeit sicher und gesund gestalten

Die 3. Periode der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) ist gestartet, sie läuft über fünf Jahre. Das strategische Ziel der 3. GDA-Periode lautet: "Arbeit sicher und gesund gestalten: Prävention mit Hilfe der Gefährdungsbeurteilung". Die Träger der GDA wollen sich systematisch für gute Arbeitsgestaltung bei Muskel-Skelett-Belastungen sowie bei psychischen Belastungen und einen sicheren Umgang mit krebserzeugenden Gefahrstoffen einsetzen. Die Basi, Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, unterstützt die Umsetzung dieser Ziele in der Praxis. 

2021-06-06T14:08:15+02:00

Rückengerechtes Verhalten testen

Wo ständig schwere Pakete getragen oder voll geladene Transportwagen geschoben werden müssen, kommt es auf den richtigen Einsatz ergonomisch optimierter Hilfs- und Arbeitsmittel an: Die GDA (Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie – Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Erkrankungen) empfiehlt als Test hierfür einen Rückenparcours.

2017-09-13T11:14:34+02:00
Nach oben