DGUV: Auch nach dem Berufsleben vorsorgen

„Nachgehende Vorsorge“ lautet das Stichwort für Menschen, die zwar während ihres Arbeitslebens fit und gesund waren, aber in dieser Zeit in Berührung mit Schadstoffen gekommen sind. Zum Thema „Nachgehende Vorsorge – was, wann, wie, wo – das Angebot der Gesetzlichen Unfallversicherung“ lädt die Basi am Donnerstag, 19.10.2017, 14 bis 17 Uhr zu einer Veranstaltung beim A+A Kongress ein.

2017-10-09T14:20:00+00:00

Unfallrisiko bei der Arbeit sinkt um 0,4 Prozent

Das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, ist im vergangenen Jahr noch einmal leicht gesunken. Zwar stieg die Zahl der Arbeitsunfälle um 1,3 Prozent auf 877.071 Fälle an. Gleichzeitig nahm aber auch die Zahl der insgesamt geleisteten Arbeitsstunden zu. Diese Zahlen gehen aus den Geschäfts- und Rechnungsergebnissen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor.

2017-09-13T13:29:15+00:00

Eine App macht sicher auf deutschen Straßen

Die Kampagne „German Road Safety“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) soll es Menschen aus anderen Ländern ermöglichen, sich sicherer im Straßenverkehr zu bewegen. Das Herzstück bildet eine mehrsprachige Smartphone-App, die online verfügbar ist.

2017-07-12T14:41:03+00:00