Über Natascha Plankermann

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Natascha Plankermann, 395 Blog Beiträge geschrieben.

Bei Arbeiten im Knien: Arthrose vorbeugen

Eine Dauerbelastung durch das Arbeiten im Knien kann zur Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose) führen – darauf weist die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) hin. Die Gonarthrose ist eine häufig auftretende Berufskrankheit des Muskel-Skelett-Systems. Mit verschiedenen Maßnahmen lässt sich jedoch wirksam gegensteuern. Die BG Bau erklärt, was konkret getan werden kann. Zu den Unterstützungsangeboten gehört auch das „Kniekolleg“.

2020-10-20T18:15:48+02:00

BAuA-Projekt: Gesunde Mitarbeiter durch gute Führung

Eine multimediale Web-Dokumentation der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) „Führung und Gesundheit“ gibt nicht nur einen Einblick in die betriebliche Praxis, sondern präsentiert auch den aktuellen Forschungsstand zum Zusammenhang von Führung und Gesundheit in der sich wandelnden Arbeitswelt. Neben informativen Texten und Bildern kommen bei der Web-Doku im „Scrollytelling“-Format vor allem Videos zum Einsatz.

2020-10-20T18:02:10+02:00

Ungesunde Bräune oft Ursache für hellen Hautkrebs

Heller Hautkrebs ist in Europa um 30 Prozent häufiger als bisher angenommen. Darauf macht die European Skin Cancer Foundation (ESCF) aufmerksam. Allein in Deutschland erkranken Jahr für Jahr 220.000 neu an der mittlerweile häufigsten Krebsart der Bevölkerung – mit steigender Tendenz. Die Basi sprach darüber bereits 2018 mit Prof. Swen Malte John, Leiter des Fachgebiets Dermatologie, Umweltmedizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Osnabrück.

2020-10-02T14:42:29+02:00

The 100th CIOSH 2020 was successfully held

As China's largest professional labor protective equipment exhibition, the 100th China International Occupational Safety & Health Goods Expo (CIOSH) was successfully held at Shanghai International Expo Centre (SNIEC) in July 2020. After more than 50 years of development, CIOSH has become an industry spearhead, leading the scientific and technological development of the personal protective equipment industry in China and has ushered its 100th anniversary this year.

2020-08-03T16:51:07+02:00

100. China International Occupational Safety & Health Goods Expo (CIOSH 2020) ging erfolgreich zu Ende

Die 100. China International Occupational Safety & Health Goods Expo (CIOSH) fand im Juli 2020 als Chinas größte Fachmesse für Arbeitsschutzausrüstung erfolgreich auf dem Shanghai International Expo Centre (SNIEC) Messegelände statt. Die CIOSH blickt auf eine über 50-jährige Geschichte zurück und hat sich zur Leitveranstaltung der Branche entwickelt.

2020-08-03T16:38:02+02:00

‘A German law can act as a role model’

A recent analysis carried out by the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) deals with the issue of a legal regulation on corporate due diligence in global supply chains. In a Basi interview, Veronika Ertl, Development Policy Advisor at the KAS, talks about the options for regulating companies to comply with human rights and environmental protection regulations.

2020-07-30T17:00:24+02:00

Call for Participation: Looking for ideas on future topics from September 2020

The 37th International A+A Congress will be, more than ever, a platform for future topics. Basi is inviting its members and the entire German, European and international professional public to contribute to the content and methodology of the congress with its Call for Participation starting in September 2020. Basi members recently took part in a member survey and were involved in an online workshop.

2020-07-30T16:44:03+02:00

Lieferketten – wie werden sie transparent und sicher?

Die Corona-Pandemie ist offenbar ebenso ein Weckruf wie die großen Unglücke von 2012/2013 in Produktionsstätten: Die Zusammenhänge in globalen Lieferketten geraten wieder verstärkt in den Fokus des Interesses. Das gilt besonders für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten in den Herstellerländern von Waren. Die Forderung nach einem Lieferkettengesetz wird lauter, erste Eckpunkte liegen vor, aber Kritiker stellen den Sinn eines solchen Unterfangens infrage und wünschen sich Unterstützung bei der Weiterführung bestehender Regulierungen. Fest steht: Die Sicherheit und Transparenz von Lieferketten wird in der Zeit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft eine zentrale Rolle spielen.

2020-07-30T12:25:55+02:00

„Ein deutsches Gesetz kann Vorbildfunktion haben“

Eine aktuelle Analyse der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) beschäftigt sich mit der Frage einer gesetzlichen Regulierung unternehmerischer Sorgfaltspflichten in globalen Lieferketten. Veronika Ertl, Referentin für Entwicklungspolitik bei der KAS, erklärt im Basi-Interview, welche Möglichkeit zur Regulierung von Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechts- und Umweltschutzbestimmungen besteht und warum ein entsprechendes Gesetz aus christdemokratischer Sicht eine denkbare Maßnahme wäre. Sie zeigt auch Verständnis für berechtigte Einsprüche vonseiten der Wirtschaft.

2020-07-30T14:22:31+02:00
Nach oben