Viel hilft nicht immer viel – Reinigungsmittel vorsichtig einsetzen

Reinigungsmittel dienen der Sauberkeit und Hygiene im Haushalt. Falsch angewendet können sie aber der Gesundheit schaden. Darauf weist die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hin. Sie gibt Tipps zum sicheren Umgang mit Reinigern und Flächendesinfektionsmitteln. „Um die Gesundheitsgefahren so gering wie möglich zu halten, sollte man möglichst Mittel auswählen, die für die Reinigungsaufgabe geeignet und gleichzeitig möglichst harmlos sind“, rät Prof. Dr. Udo Eickmann, Gefahrstoffexperte der BGW. Die Berufsgenossenschaft weiß aus ihren Mitgliedsbetrieben, dass selbst in weniger hygienesensiblen Bereichen manchmal hochwirksame Reinigungs- und Desinfektionsmittel eingesetzt werden, die potenziell gesundheitsschädliche Substanzen wie etwa Formaldehyd enthalten. Viele weitere Tipps gibt es bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

2018-07-25T09:27:24+00:00