Soll es einen Rechtsanspruch auf Homeoffice geben?

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will das Recht auf Arbeiten von zu Hause aus gesetzlich verankern. Bayerns DGB-Chef Matthias Jena begrüßt das “als ein Puzzleteil für selbstbestimmtes Arbeiten”. Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, lehnt das Vorhaben als Eingriff in die unternehmerische Entscheidungsfreiheit dagegen entschieden ab. Die Bayerische Staatszeitung hat sie in einem Pro- und Contragespräch dazu befragt.