KAN-Studie zur nichtvisuellen Wirkung von Licht auf den Menschen

Was sagt die Wissenschaft zur arbeitsschutzrelevanten, nichtvisuellen Wirkung von Licht? Eine Literaturstudie der KAN (Kommission Arbeitsschutz und Normung) bereitet die aktuellen Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zur nichtvisuellen Wirkung von Licht auf. Dabei haben verschiedene Fachdisziplinen – die Chronobiologie, die Arbeitsmedizin und die Lichttechnik – aus ihren Blickwinkeln heraus die Literatur analysiert. Ein ergänzendes Gutachten vertieft die lichttechnischen Grundlagen und den Wissensstand über eine mögliche Schädigung des Auges durch zu hohe Intensitäten des Blauanteils im Licht. Gefunden haben die Studienautoren überwiegend Studien unter kontrollierten Bedingungen (z. B. in Schlaflaboren) mit meist nur wenigen Teilnehmenden oder tierexperimentelle Studien. Diese eignen sich gut herauszufinden, welche Ursache welche Wirkung verursacht. Allerdings können Studien im Labor nicht die tatsächlichen Gegebenheiten am Arbeitsplatz abbilden. Deshalb sind zusätzliche Studien an Arbeitsplätzen (Feldstudien) mit vielen Teilnehmenden wichtig. Hier liefert die KAN-Studie, herausgearbeitet aus den Studienergebnissen, konkrete Vorschläge für notwendige weitere Forschung. Die Literaturstudie kann kostenlos heruntergeladen werden.

2018-10-12T00:34:35+00:00