ISO 45001: Neues zur internationalen Norm zu Arbeitsschutzmanagementsystemen

Die Meinungen über die ISO 450011, die im März 2018 von der Internationalen Organisation für Normung ISO veröffentlicht wurde, gehen deutlich auseinander. Jetzt gibt es eine gemeinsame Übersetzung für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Am Normungsprozess beteiligten sich insgesamt 69 nationale Normungsorganisationen als aktive Teilnehmer (participating members). Als deutsches Spiegelgremium begleitete der DIN-Arbeitsausschuss 175-00-02 „Arbeitsschutzmanagementsysteme“ im Normenausschuss für Organisationsprozesse die Entwicklung. Die dort vertretenen Kreise beschlossen unter anderem die Überführung der ISO 45001 nach deren Veröffentlichung in eine nationale DIN ISO 45001. Im nationalen Vorwort wird unter anderem verdeutlicht, dass die Norm lediglich eine ergänzende Rolle zum europäischen und nationalen Regelwerk im Arbeitsschutz einnehmen kann. Inhaltlich ist eine deutliche Verschiebung in Richtung höherer Anforderungen an die Organisationen festzustellen. Die KAN (Kommission für Arbeitsschutz und Normung) liefert mehr Informationen zu Neuerungen in der Norm weist – insbesondere im Vergleich zur bekannten OHSAS 18001.

2018-07-25T09:33:13+00:00