Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Regierungen der Welt haben im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York über Maßnahmen gegen nichtübertragbare Krankheiten beraten.

Diabetes, Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden zum großen Teil durch Übergewicht, Rauchen und Bewegungsmangel verursacht und sind für 86 Prozent der vorzeitigen Todesfälle verantwortlich.

Grund genug, um auf den WHO-Aktionsplan 2013-2020 und seine Umsetzung in Deutschland zu schauen. Was wurde in Deutschland bereits erreicht, um den WHO-Aktionsplan umzusetzen? Und was muss noch getan werden? Um einen vertieften Einblick in das Thema zu bieten, führt die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. eine Statuskonferenz durch.

Das Programm zur „Statuskonferenz 2018“ finden Sie hier!