Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Verfahren zur Beurteilung und Gestaltung von Büro- und Bildschirmarbeit sowie Mobiler Arbeit (BBM) ist eine umfassende Weiterentwicklung aus dem Jahre 2017 des schon seit Mitte der 1990-iger Jahre vollkommen webbasierten und interaktiven Instrumentes des Bildschirm-Fragebogens (BiFra), mit welchem über 20.000 Arbeitsplätze vollständig beurteilt wurden.
Das BBM-Verfahren kann Organisationen bei der Planung und Gestaltung zukünftiger Arbeitssysteme und bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen vorhandener Arbeitssysteme sowie bei der Steuerung und Controlling dieser Neben den ergonomischen Merkmalsbereichen, wie z.B. des Bildschirms, des Tischs, des Stuhls, die Arbeitsumgebung oder die eingesetzten Software-Programme (=BiFra-Instrument), können nunmehr modular u.a. auch die Themenstellungen der Telearbeit, der Mobilen Arbeit („Homeoffice“ oder Arbeitsplätze beim Kunden und auf Reisewegen), der Arbeitszeit, der Führung und der Inklusion beurteilt und gestaltet werden (=BBM-Verfahren).
Beim 158. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium am Freitag den 18. Juni 2021 von 13:30 bis 15:00 Uhr wird Dipl.-Ing. Andreas Schäfer vom Institut ASER e.V. in kompakter Form das weiterentwickelte Verfahren zur Beurteilung und Gestaltung von Büro- und Bildschirmarbeit sowie Mobiler Arbeit vorstellen und diskutieren.

Das Kolloquium wird über die YouTube-Plattform am Freitag, den 18. Juni 2021, ab 13:30 Uhr erneut und im Übrigen bis auf weiteres in der Form eines verknüpfenden, großen und offenen Onlinekurses angeboten: https://www.youtube.com/user/InstitutASER/videos?view=57
Sie können daher frei zugänglich, also weiterhin ohne Anmeldung nahezu barrierefrei, am Kolloquium teilnehmen:

  • Sollten Sie über einen YouTube-Account verfügen, können Sie darüber per Live-Chat Fragen stellen und / oder mit diskutieren.
  • Auch all diejenigen Teilnehmer*innen, die über keinen YouTube-Account verfügten, haben diese Möglichkeiten mittels einfachem Browser-Zugang. Hierfür ist ein zusätzlicher Live-Chat eingerichtet worden: https://www.institut-aser.de/out.php?idart=1956