Lade Veranstaltungen

Das Pflegen erkrankter oder älterer Menschen ist eine (Arbeits-)Tätigkeit mit hoher gesellschaftlicher Bedeutung und vielfältigen Anforderungen. Ungünstig gestaltete Pflegearbeit kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Fach- und Handlungswissen zu gesundheitsgerechtem Arbeiten in der beruflichen Pflege ist daher eine wesentliche Voraussetzung dafür, gesund im Pflegeberuf zu bleiben.

Schon in der praktischen Berufsausbildung muss dieses Wissen vermittelt werden. Praxisanleiterinnen und -anleitern kommt dabei besondere Verantwortung zu: Sie sind Vorbilder und Beraterinnen bzw. Berater für junge Menschen, die einen Pflegeberuf ergreifen möchten und bereiten diese auf ihre Berufstätigkeit vor.

Schwerpunkte: sicheres und gesundes Arbeiten in der Pflegeausbildung/ Praxisanleitung vermitteln – allgemein und spezifisch mit Bezug auf gesetzliche Grundlagen, Umgang mit psychischer Belastung, Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen, Prävention von Hauterkrankungen.

Weitere Informationen zu “Gesund bleiben beim Pflegen – von Anfang an: Erfahrungs­austausch für Anleiter/-innen in der Pflege (Teil 1)”