Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zielkonflikte in der betrieblichen Arbeitszeitpolitik lösen

Innovative Arbeitszeitmodelle für kleine und mittlere Betriebe (KMU) in der Metall- und Elektroindustrie, im Einzelhandel, in der Chemieindustrie sowie für die öffentlichen Verwaltung in einem sozialpartnerschaftlichen Ansatz zu entwickeln – das war zentrales Ziel des Projektes „ZEITREICH – Zielkonflikte in der betrieblichen Arbeitszeitpolitik“ lösen, das im
Juni 2019 nach dreijähriger Laufzeit endet.

Aus den Projekterfahrungen hat das Projektteam ein Trainingskonzept entwickelt, das die nachhaltige Nutzung der Projektergebnisse in der Bildungsarbeit ermöglicht. Darüber hinaus sind
zwei zielgruppenspezifische Leitfäden entstanden – einer für Geschäftsleitungen und Personalverantwortliche sowie einer für Betriebs- und Personalräte. In ihnen ist sehr praxisnah aufbereitet, wie es gelingen kann, Zielkonflikte zu identifizieren, zu adressieren und Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen.

Freuen Sie sich auf spannende Einblicke in die Ergebnisse des Projektes und auf den Ausblick auf das weitere Vorgehen! Sprechen Sie mit Vertreterinnen und Vertretern der Betriebe und
Verwaltungen, der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite, mit den Verbänden und Gewerkschaften und erfahren Sie, ob das Projekt ZEITREICH bei ihnen vielleicht eine ZEITENWENDE einleiten konnte.

Weitere Informationen zur Abschlussveranstaltung des Projekts Zeitreich