Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Polnisch-Deutsche Arbeitsschutzdialog wurde 2012 ins Leben gerufen, nachdem im Jahr davor Polen Partnerland der A+A 2011, Internationale Fachmesse und Kongress für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, war. Seitdem findet der Dialog im Wechsel in Polen und in Deutschland statt. Bisherige Stationen waren Warschau, Frankfurt/Oder und Breslau. Im Mittelpunkt des Dialoges stehen übergreifende Fragestellungen von Sicherheit und Gesundheit ebenso wie konkrete Arbeitsschutzprobleme beiderseits der Landesgrenze.

Die Veranstaltung richtet sich an Arbeitsschutzbehörden, Unfallversicherungsträger und Arbeitsschutzfachleute in Deutschland und Polen.

Veranstalter sind die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi), das Central Institute for Labour Protection – National Research Institute (CIOP) sowie die Arbeitsschutzbehörden der deutschen Anrainerländer und die polnische Arbeitsinspektion.

Gastgeber des Polnisch-Deutschen Arbeitsschutzdialoges 2018 ist das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA).

Das Tagungsprogramm finden Sie in dem pdf-Dokument des Polnisch-Deutschen Arbeitsschutzdialoges 2018.

Anmeldungen über das Formular des Gastgebers Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Tagungsgebühren werden nicht erhoben. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2018.