Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

7. Fachtagung: Herausforderungen räumlich verteilter Zusammenarbeit meistern

Social Media im Betrieb ersetzen Emails und beschleunigen die interne Kommunikation. Durch Web‐ Konferenzen nehmen wir an Teammeetings auch von unterwegs oder aus dem Homeoffice teil. Wir greifen über das Internet auf gemeinsame Dokumente zu und teilen unser Wissen in unserem Firmen‐ Wiki‐System. Durch den Einsatz solcher internetbasierten Anwendungen entwickeln sich neue kollaborative Arbeitsformen, welche eine neue Qualität der Zusammenarbeit ermöglichen.

Unbeabsichtigte Folgen könnten jedoch auch eine Erhöhung von Stress, Information‐Overload und digitaler Ablenkungen sein. Befürchtet werden Arbeitsintensivierung, Entgrenzung der Arbeit sowie daraus resultierende Gesundheitsrisiken.

Wie kann ein Unternehmen den Einsatz und die Nutzung kollaborativer Anwendungen so managen, dass Belastungen frühzeitig wahrgenommen und Beanspruchungen gezielt reduziert werden? Wo liegen Gefährdungspotenziale digitaler Zusammenarbeit und wie können sie identifiziert und gezielt entschärft werden? Wie lassen sich durch eine humanorientierte Arbeitsgestaltung die Potenziale der neuen Arbeitsformen entfalten?

Die Tagung thematisiert die Möglichkeiten eines gezielten Managements von Belastungen. Sie sind eingeladen mit uns über die spezifischen Belastungen und Beanspruchungen durch kollaborative Zusammenarbeit zu diskutieren. Welche besonderen Risiken bergen verschiedene Formen der Zusammenarbeit mit digitalen Tools? Welche Maßnahmen fördern gute Team‐ und Projektarbeit?

Vorgestellt werden Instrumente und Vorgehensweisen zur Identifizierung von Gefährdungslagen. Diskutiert werden Möglichkeiten, die Manager, Betriebs‐ und Personalräte, Projektleiterinnen und Projektleiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen haben, eine neue Qualität interner und externer Zusammenarbeit zu erreichen – im Rahmen von lern‐ und gesundheitsförderlichen Arbeitsbedingungen.

Das ausführliche Prgramm zur Veranstaltung „Management von Belastungen bei digitalen Formen der Zusammenarbeit – Collaboration“ finden Sie bitte hier: