Beitragsformate im A+A Kongress 2021 - der Kongress lebt vom Austausch!

Es gibt viele Methoden und Formate, die das gemeinsame Mit- und Voneinanderlernen unterstützen. Für jedes Thema gibt es ein individuelles Format: Von der klassischen Vortrags-Session bis zu interaktiven Formaten, digitalen Lernangeboten und Webinaren wird beim A+A Kongress 2021 alles dabei sein.

Mögliche Formate sind zum Beispiel:

Eine halbtägige Veranstaltung über insgesamt 3 Stunden gliedert sich in zwei Blöcke mit je 80 Minuten, dazwischen findet zeitgleich in allen Kongressveranstaltungen eine Pause von 20 Minuten statt. Die inhaltliche Gestaltung inkl. Einleitung, Diskussion und Abschluss erfolgt durch die Organisierenden selbst. Für die Ablaufplanung können die zeitlichen und organisatorischen Empfehlungen zu den Beitragsformaten herangezogen werden.

Referat oder Präsentation zu einem Thema in Form eines (Impuls-)Vortrags, auch als Lesung, Interview oder Kamingespräch möglich. Üblicherweise 20 Minuten oder 40 Minuten inkl. Diskussion, je nach Umfang. 1-2 Personen. Für die Integration in eine Veranstaltung werden Einzelbeiträge inhaltlich gebündelt.

Geeignet, um über neue Entwicklungen zu berichten oder einen Überblick über ein Thema zu geben. Die Teilnehmer*innen haben nur wenig Gelegenheit zur Nachfrage oder Meinungsäußerung.

Ausgewogene Diskussion zu einem Thema, z.B. als Podiumsdiskussion oder Fishbowl. Üblicherweise 40 Minuten oder 60 Minuten. Maximal 5 Personen plus Moderator*in. Die Ausrichtenden sind für die Moderation und die Sicherung der Ergebnisse verantwortlich.

Geeignet, um ein gesellschaftliches/politisches Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Nach der Stellungnahme durch die Expert*innen sollen möglichst viele Teilnehmer*innen die Gelegenheit erhalten zu Wort zu kommen.

Präsentation neuer Ergebnisse oder laufender Projekte in Form eines (digitalen) Posters innerhalb einer moderierten Posterpräsentation. Mindestens ein Mitglied der verantwortlichen Autor*innengruppe stellt das Poster zunächst in Kleingruppen vor (1 Minute pro Kurzvortrag). Danach gibt es die Gelegenheit für intensive Betrachtungen und Diskussionen.

Das Poster sollte sein Ziel im Titel und/oder in seiner Struktur sowie in den Schlussfolgerungen klar zum Ausdruck bringen. Format: DIN A0 oder A1 Hochformat.

Intensive (praktische) Veranstaltung, bei der das Wissen zu einem speziellen Thema oder bestimmte Fähigkeiten im Fokus stehen. Die Teilnehmenden sollten sich nach Möglichkeit aktiv mit den Inhalten auseinandersetzen und Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit dokumentieren bzw. offene Fragen festhalten. Üblicherweise 80 Minuten (1 Block des halben Tages) oder 160 Minuten (halber Tag plus Pause), in Ausnahmefällen auch länger. 1-2 Workshopleiter*innen.