Beitragsformate im A+A Kongress 2021 - der Kongress lebt vom Austausch!

Es gibt viele Methoden und Formate, die das gemeinsame Mit- und Voneinanderlernen unterstützen. Wählen Sie für Ihr Thema Ihr individuelles Format: Von der klassischen Vortrags-Session bis zu interaktiven Formaten, digitalen Lernangeboten und Webinaren soll beim A+A Kongress 2021 alles für Sie dabei sein.

Ein Baukasten für Ihre Veranstaltung

Die Basi hat für Sie verschiedene Formate und Veranstaltungselemente zusammengestellt, die Sie für Ihre Planungen einsetzen können. Nutzen Sie die Vielfalt der Formate, um Ihr Thema auf möglichst interessante Weise zu präsentieren und – dort wo es sinnvoll ist – das Auditorium aktiv in die Veranstaltung einzubinden.

Die im Folgenden aufgeführten Formaten sind auf Präsenzveranstaltungen zugeschnitten. Sollte es die Pandemie-Situation erforderlich machen, wird die Basi mit Vorschlägen für digitale Veranstaltungsformate auf Sie zukommen.

Mögliche Formate sind zum Beispiel:

Eine halbtägige Veranstaltung über insgesamt 3 Stunden gliedert sich in zwei Blöcke mit je 80 Minuten, dazwischen findet zeitgleich in allen Kongressveranstaltungen eine Pause von 20 Minuten statt. Die inhaltliche Gestaltung inkl. Einleitung, Diskussion und Abschluss erfolgt durch die Organisierenden selbst. Für die Ablaufplanung können die zeitlichen und organisatorischen Empfehlungen zu den Beitragsformaten herangezogen werden.

Geben Sie im Anmerkungsfeld bitte Ihre konkretisierenden Hinweise zum Veranstaltungsinhalt, dem Neuigkeitswert des Themas und der geplanten Beiträge sowie zur Relevanz der Veranstaltung für die vorgesehene Zielgruppe. Informationen zum individuellen Raumbedarf (Größe, Technik, Mobiliar, etc.) sind ebenfalls hilfreich. Laden Sie ggf. eine ausführliche Datei hoch.

Referat oder Präsentation zu einem Thema in Form eines (Impuls-)Vortrags, auch als Lesung, Interview oder Kamingespräch möglich. Üblicherweise 20 Minuten oder 40 Minuten inkl. Diskussion, je nach Umfang. 1-2 Personen. Für die Integration in eine Veranstaltung werden eingereichte Einzelbeiträge inhaltlich gebündelt.

Geeignet, um über neue Entwicklungen zu berichten oder einen Überblick über ein Thema zu geben. Die Teilnehmer*innen haben nur wenig Gelegenheit zur Nachfrage oder Meinungsäußerung.

Ausgewogene Diskussion zu einem Thema, z.B. als Podiumsdiskussion oder Fishbowl. Üblicherweise 40 Minuten oder 60 Minuten. Maximal 5 Personen plus Moderator*in. Die Ausrichtenden sind für die Moderation und die Sicherung der Ergebnisse verantwortlich. Bitte achten Sie bei der Planung auf eine ausgeglichene Gender-Balance.

Geeignet, um ein gesellschaftliches/politisches Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Nach der Stellungnahme durch die Expert*innen sollen möglichst viele Teilnehmer*innen die Gelegenheit erhalten zu Wort zu kommen.

Interaktives Format innerhalb einer Veranstaltung anhand eines Leitthemas. Üblicherweise 40 Minuten oder 60 Minuten. Die Ausrichtenden sind für die Moderation und die Sicherung der Ergebnisse verantwortlich.

Geeignet zur Förderung des Austauschs der Teilnehmer*innen untereinander und mit Expert*innen. Denkbar sind neben einem World Café auch Themeninseln, Expertenstationen oder kleinere Diskussionsgruppen zur Erörterung neuer, bislang vernachlässigter oder innovativer Themen.

Präsentation neuer Ergebnisse oder laufender Projekte in Form eines (digitalen) Posters innerhalb einer moderierten Posterpräsentation. Mindestens ein Mitglied der verantwortlichen Autor*innengruppe stellt das Poster zunächst in Kleingruppen vor (1 Minute pro Kurzvortrag). Danach gibt es die Gelegenheit für intensive Betrachtungen und Diskussionen.

Das Poster sollte sein Ziel im Titel und/oder in seiner Struktur sowie in den Schlussfolgerungen klar zum Ausdruck bringen. Format: DIN A0 oder A1 Hochformat.

Vorstellung einer neuen Methode, eines Instruments oder einer Praxisanwendung zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen in Form einer Themeninsel und anhand einer Impulsfrage. Mindestens ein Mitglied der verantwortlichen Autor*innengruppe steht für die wiederholte Präsentation an der Themeninsel bereit (10 Minuten pro Kurzvortrag). Die Gelegenheit für intensive Betrachtungen und Diskussionen im Anschluss wird eingeplant. Für die Integration in eine Veranstaltung werden eingereichte Einzelbeiträge inhaltlich gebündelt.

Die Visualisierung erfolgt vor allem anhand von Postern bzw. Pinnwänden. Die Ausstellung zusätzlicher Exponate oder das Einbinden von Medien ist möglich. Weiterführendes Mitnahmematerial für Teilnehmer*innen soll bereitgehalten werden.

Intensive (praktische) Veranstaltung, bei der das Wissen zu einem speziellen Thema oder bestimmte Fähigkeiten im Fokus stehen. Die Teilnehmenden sollten sich nach Möglichkeit aktiv mit den Inhalten auseinandersetzen und Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit dokumentieren bzw. offene Fragen festhalten. Üblicherweise 80 Minuten (1 Block des halben Tages) oder 160 Minuten (halber Tag plus Pause), in Ausnahmefällen auch länger. 1-2 Workshopleiter*innen.

Geben Sie im Anmerkungsfeld bitte Ihre konkretisierenden Hinweise zum Workshop-Inhalt, dem Neuigkeitswert des Themas und des geplanten Ablaufs sowie zur Relevanz des Workshops für die vorgesehene Zielgruppe. Informationen zum individuellen Raumbedarf (Größe, Technik, Mobiliar, etc.) sind ebenfalls hilfreich. Laden Sie ggf. eine ausführliche Datei hoch.

Für alle Kongressbesucher*innen offene Session für Ihr Netzwerk für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Bringen Sie Ihr Thema ins Gespräch und erweitern Sie Ihr Netzwerk! Vorgesehen für 80 Minuten (1 Block des halben Tages) oder 160 Minuten (halber Tag plus Pause). Geben Sie im Anmerkungsfeld bitte an, mit welcher Besucherzahl Sie ca. rechnen.

Ob Poster, Kampagne, Aufführung, Installation, Ausstellung, elektronisches Medium, Film oder eine Aktion mit den A+A Kongressbesucher*innen, wir freuen uns über kreative Ergänzungen für die Gestaltung des A+A Kongresses! Auch das Arbeiten mit vor Ort erreichten Ergebnissen kann als zusätzliche Aktion geplant werden.

Der Innovationsbereich/Markt der Möglichkeiten ist ein Ort zum Vorstellen und Vernetzen von im Wesentlichen ideell tätigen Organisationen, Initiativen und Projekten mit Bezug zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Ihre Idee ist nicht in eines der Formate einzuordnen? Beschreiben Sie bitte ihr geplantes Beitragsformat im Anmerkungsfeld und notieren dort konkretisierende Hinweise zum Inhalt, dem Neuigkeitswert des Themas und des geplanten Ablaufs sowie zur Relevanz des Beitrags für die vorgesehene Zielgruppe. Laden Sie ggf. eine ausführliche Datei hoch.