„Prevention Slam by Basi“: Sieg für Miss Moneypenny

Bei der Arbeit gesund bleiben – wie geht das? Der Sieger beim 1. Prevention Slam, Max Osswald, hat dafür sein eigenes Rezept: sich gegen schlechte Behandlung wehren. Sein Beitrag über “Miss Moneypenny”, die Sekretärin aus den James Bond-Filmen, trug im Finale den Sieg davon. Auf den zweiten Platz kam Nele Plitt mit “Aber sicher mit Humor”, Platz 3 belegte Kathrin Rosi Würtz mit “Sind Treppen tödlich?”. Mehr Infos und Filme finden sich auf der Homepage des Slams. Der Prevention Slam startete zusammen mit dem kommmitmensch Film & Media Festival bei der A+A 2019. Er war Teil des Schwerpunkts „Fokus Professionen“ mit dem Thema Kompetenzen für den Wandel am letzten Kongresstag. Diskutiert wurden Fragen der Ausbildung und der Kooperation der Professionen im Arbeitsschutz – vor dem Hintergrund der Ergebnisse einer aktuellen Basi-Umfrage.