Produktionsarbeit 2017-09-14T10:42:39+00:00

Project Description

Produktionsarbeit in Deutschland – mit alternden Belegschaften

Donnerstag, 19.10.2017,
14:00 – 17:00 Uhr
EG, Raum 01

Federführung:
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

In der Produktionsarbeit sollen auch älter werdende Belegschaften Arbeitsanforderungen bewältigen können, die aus hochtechnisierten, straff organisierten und miteinander vernetzten Wertschöpfungsprozessen resultieren. Das Aufeinandertreffen von demografischem Wandel und technologisch-organisatorischen „4.0“-Umbrüchen wirft greifbare Probleme des Personaleinsatzes in den Produktionsbereichen auf: z.B. sind sogenannte „Schonarbeitsplätze“ für ältere und leistungsgewandelte Beschäftigte kaum noch vorzufinden. Die Betriebe müssen Ältere in ein Arbeitsumfeld integrieren, das durch hoch-effiziente und flexible Prozesse geprägt ist, neue Unterstützungs- und Assistenzfunktionen bietet, aber auch durch neue Qualifikations- und Anforderungsmuster gekennzeichnet ist. Die Vortragsveranstaltung steht im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Buches „Produktionsarbeit in Deutschland – mit alternden Belegschaften“, das auf Aktivitäten der INQA Netzwerke „Produktion“ und „Demografie“ zurück geht.

Uhrzeit Programm
Moderation:
Dr. Götz Richter, BAuA
Dr. Christoph Hecker, BGHM
14:00 Moderation und Einführung
Dr. Götz Richter, BAuA
Dr. Christoph Hecker, BGHM
14:15 Wie Produktionsarbeit in Deutschland halten?
Dr. Frank Lennings, Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa)
14:40 Potenziale älterer Erwerbstätiger – mit Blick auf die Produktion
Prof. Dr. Karlheinz Sonntag, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
15:05 Pause
15:15 Industrie 4.0 – Gesundheit und Leistung in der Produktion
Dr. Jürgen Klippert, IG Metall, Vorstand
15:40 Job Rotation gestalten: Gesundes und kompetentes Älterwerden in der Produktion ermöglichen
Wolfgang Anlauft, ffw – Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung
16:00 Psychische Gefährdungsbeurteilung bei Produktionsarbeit
• aus Arbeitgebersicht:
Dr. Catharina Stahn, Institut für angewandte Arbeitswissenschaft
• aus Arbeitnehmersicht:
Heinz Fritsche, IG Metall, Vorstand
16:35 Produktionsarbeit mit alternden Belegschaften – Ausblick
André Große-Jäger, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
16:50 Abschlussdiskussion