Flexible Arbeitszeit 2017-09-07T14:20:22+00:00

Project Description

Flexible Arbeitszeit – Last oder Lust?

Dienstag, 17.10.2017,
14:00 – 17:00 Uhr
2. OG, Raum 26

Federführung: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen

Mit der Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet die Entwicklung zu flexibleren Arbeitszeiten und Arbeitsorten voran. Hierdurch entstehen u.a. Interessenskonflikte zwischen dem wachsenden Bedürfnis nach Selbstbestimmung und Zeitsouveränität sowie auf der anderen Seite der Entgrenzung und Überforderung der Beschäftigten. Daher gewinnt es immer mehr an Bedeutung, eine ausgewogene Balance zwischen Flexibilität und gesetzlich verankertem Schutz der Gesundheit zu finden.
In der Veranstaltung „Flexible Arbeitszeit – Last oder Lust?“ werden verschiedene Aspekte der flexibleren Arbeitszeitgestaltung mit ihren Chancen aber auch Risiken näher betrachtet. Ein Schwerpunkt wird auf die Frage gelegt, wie die Arbeitszeit so gestaltet werden kann, dass Beschäftigte lange gesund am Arbeitsleben teilnehmen können und wie das Instrument Gefährdungsbeurteilung die Arbeitgeber bei der Gestaltung der Arbeitszeit hilfreich unterstützen kann.

Uhrzeit Programm
Moderation:
Steffen Röddecke, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen
14:00 Begrüßung und Einführung
Steffen Röddecke, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen
14:15 Arbeitszeit 4.0 – Spannungsfeld zwischen Flexibilität und Gesundheit
Maria Mattioli, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen
14:30 Sind wir gesellschaftlich reif für eine Öffnung der Arbeitszeitregeln?
Eva Aich, Bezirksregierung Düsseldorf
15:05 Pause
15:20 Macht Lust auf gute Arbeitszeiten: die Informationsplattform Arbeitszeit klug gestalten
Simone Back, RKW Hessen
15:45 Flexible Arbeitszeit – ein bewährtes Instrument für Beschäftigte und Arbeitgeber
Dr. Oliver Stettes, Institut der deutschen Wirtschaft Köln
16:10 Zeitgemäße Beurteilung flexibler Bedingungen – Arbeitszeit gestalten vor dem Hintergrund digitaler Anforderungen
Daniela Tieves-Sander, IG Metall Vorstand
16:35 Nachfragen und Diskussion
Alle Referenten und Referentinnen
16:55 Zusammenfassung