Jetzt bundesweit bewerben: Staatspreis für Design 2020 mit Sonderpreis für Arbeitsschutz

Der Sächsische Staatspreis für Design 2020 wird in diesem Jahr unter anderem für attraktive Ideen zum Arbeitsschutz verliehen. Bis zum 30. September 2020 sind Designerinnen und Designer sowie Unternehmerinnen und Unternehmer eingeladen, sich für den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preis zu bewerben. Den Preis verleiht das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bereits zum 17. Mal.  Der Sonderpreis ist erstmalig dem Thema „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ gewidmet. Insgesamt verfolgt die neue Edition des Staatspreises ein zentrales Anliegen: Nachhaltigkeit durch Design und Verantwortung für die Zukunft. Im Fokus steht Design als Mittler zwischen Mensch und Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt – ökologisch, ökonomisch und sozial.

Gesucht werden zukunftsweisende, einzigartige, interkulturell sensible, gendergerechte, klare, verständliche und funktionale Designlösungen in den Wettbewerbskategorien:

  • Kategorie 1: Produktdesign im Industriegüterbereich,
  • Kategorie 2: Produktdesign im Konsumgüterbereich,
  • Kategorie 3: Kommunikationsdesign,
  • Kategorie 4: Design im Handwerk,
  • Nachwuchsdesign und Sonderpreis „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“.

Mit dem Sonderpreis „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ werden Designs im Arbeitsschutz als Motor für gute und gesunde Arbeit prämiert. „Der Sonderpreis ist bedeutend, da unsere Wirtschaftskraft, Innovationen und der Erhalt des gesellschaftlichen Wohlstandes maßgeblich davon abhängen, dass wir gesunde, motivierte und leistungsfähige Arbeitskräfte haben. Arbeits- und Gesundheitsschutz spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Es kommt auf die Gestaltung sicherer und gesundheitsförderlicher sowie alternsgerechter Arbeitsbedingungen an. Die Corona-Pandemie zeigt eindrücklich die Bedeutung eines gut funktionierenden Arbeitsschutzes. Beeindruckend sind die vielen kreativen Lösungen, die Betriebe zum Schutz ihrer Beschäftigten finden. Manche Produktneuheiten sind in kürzester Zeit realisiert und zur Verfügung gestellt worden. Arbeitsschutz ist ein gemeinschaftliches Anliegen. Das wird in diesen Tagen so deutlich wie kaum zuvor“, betont Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig.

Deshalb: Gut designte Arbeitsmittel können hervorragende Rahmenbedingungen und Unterstützung für sichere Arbeit bieten. Als Anregung zur Gestaltung eines für Unternehmen attraktiven Arbeitsschutzes in Sachsen sind für den  Sonderpreis Designleistungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen, um die Besten in diesem Bereich nach Sachsen zu holen. Das Spektrum ist hier sehr groß. Es reicht von technischen Textilien, persönlicher Schutzausrüstung, Arbeitskleidung, Arbeitsplatzgestaltung bis hin zu ergonomischer Büroausstattung. Dazu kommt das Design sicherer funktionaler Arbeitsmittel und von Schutzeinrichtungen im Bereich Industriedesign. Gesucht werden außerdem kreative Kampagnen aus dem Bereich Kommunikationsdesign, die z. B. zu speziellen Arbeitsschutzthemen aufklären oder auf Gefahren am Arbeitsplatz hinweisen.

Die Wettbewerbsbedingungen finden sich auf einer eigenen Homepage. Die Zahl der Bewerbungen ist auf insgesamt maximal 300 beschränkt. Die Teilnahme am Sächsischen Staatspreis für Design ist gebührenfrei.

Die mit elf hochkarätigen Persönlichkeiten besetzte Jury des Designpreises bewertet alle zugelassenen Einreichungen in einem zweistufigen Verfahren. Die Nominierten werden in digitalen Jurysitzungen bis zum Januar 2021 ausgewählt. Alle zum Wettbewerb zugelassenen Designleistungen sind dann als digital begehbare Leistungsschau öffentlich zu sehen.

Die feierliche Preisverleihung findet im März/April 2021 statt. Im Anschluss werden alle Preisträger*innen und Nominierten in der Wanderausstellung „Sächsischer Staatspreis für Design 2020“ präsentiert.

Im Auftaktfilm zum Sächsischen Staatspreis für Design 2020 diskutiert Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig gemeinsam mit Dr. Christian Felten, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) sowie weiteren Partnern und Jurymitgliedern des Staatspreises die Herausforderungen von Design im heutigen Zeitalter und die Besonderheiten des Sächsischen Staatspreises für Design 2020.

Die Online-Bewerbungsplattform steht Bewerber*innen bis 30. September 2020 offen. Nähere Informationen finden Sie auch auf Facebook: @Staatspreis.Design.

Rückfragen zu Ihrer Bewerbung beantwortet Ihnen das Team des Staatspreises für Design (E-Mail an designpreis2020@smwa.sachsen.de oder mobile Hotline unter 0176-38139803).