A+A Kongress 2019: Countdown zum Experten-Austausch

Am 5. November 2019 startet der 36. Internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, die zentrale Gemeinschaftsveranstaltung für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Bis zum 8. November 2019 treffen sich die Akteurinnen und Akteure des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Diskussionsrunden und bei neuen Veranstaltungsformaten wie „Praxis Interaktiv“. Sie diskutieren über Themen wie Arbeit 4.0, Zukunft der Arbeit, Basic Work, Sicherheitstechnik, Ergonomie und Arbeitsmedizin. Ein wichtiger Punkt auf der Agenda ist die Beurteilung der Arbeitsbedingungen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Anliegen der Schwerbehindertenvertretungen in Betrieben: Prävention, Eingliederung und Inklusion. Internationale Delegationen aus Pakistan, Bangladesh und Myanmar werden erwartet.

2019-10-22T15:58:52+02:00

Modedesigner Guido Maria Kretschmer: „Arbeitsschutz ist Schutz von Leben“

Er ist als Modedesigner, Moderator und Juror – zum Beispiel aus der Fernsehserie „Shopping Queen“ – bekannt: Guido Maria Kretschmer kommt zur A+A 2019. Am 6. November 2019 hält er im Rahmen der Veranstaltung „Gute Arbeit weltweit – Fairness in globalen Lieferketten“ um 12:30 Uhr einen Vortrag im Foyer des CCD Süd und nimmt anschließend um 14:45 Uhr an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Business, Nachhaltigkeit und globale Lieferketten“ teil (2. Obergeschoss, Congress Center Düsseldorf, CCD Süd, Raum 26).

2019-10-22T15:53:46+02:00

Schwerbehindertenvertretungen: Die Services für Teilnehmende

Wie kann die gesamte Organisation im Job so umgestellt und angepasst werden, dass alle Beschäftigten – auch Menschen mit Handicap – barrierefrei arbeiten können? Antworten auf diese Frage gibt es bei der Veranstaltung für Schwerbehindertenvertretungen am 6. November von 10:00 bis 17:20 Uhr. Erfahrungen mit dem sogenannten „Job-Redesign“-Modell zur Umgestaltung der Arbeitsorganisation aus den Niederlanden werden in die Diskussion über Prävention, Eingliederung und Inklusion eingebracht.

2019-10-22T14:21:18+02:00

Praxis Interaktiv: Das Teamwork der Professionen

Mit dem Format „Praxis Interaktiv“ beschreitet die Basi (Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) neue Wege: Die Professionen des Arbeitsschutzes sind eingeladen, sich über aktuelle Instrumente zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen zu informieren und auszutauschen. Konkrete Verfahren und Praxisanwendungen werden an Themeninseln diskutiert. Die Themen Gesundheit und Psyche, Gefährdungen in der Arbeitsumgebung (etwa durch Lärm oder Klima bedingt), Arbeitsstätten 4.0 und besondere Arbeitsbereiche sowie übergreifende Fragen, Beteiligung und Kooperation stehen im Mittelpunkt.

2019-10-22T14:39:52+02:00

„Prevention Slam by Basi“: Frenetischer Beifall im Finale

Bei der Arbeit gesund bleiben – wie geht das? Wie gelingt die persönliche Work-Life-Balance? Was ist dafür wichtig und notwendig? Sechs Finalistinnen und Finalisten des „Prevention Slam by Basi“ verraten am 8. November 2019 ab 11:30 Uhr auf der Bühne ihr Rezept. Mit intensivem Klatschen ermittelt das Publikum die Gewinnerinnen und Gewinner. Gäste sind willkommen.

2019-10-21T17:37:18+02:00

Gute Arbeit weltweit: Einsatz für faire Bedingungen

„Gute Arbeit weltweit – Fairness in globalen Lieferketten“ steht im Zentrum einer Veranstaltung am 6. November von 09:30 bis 16:00 Uhr. Zu den Gästen gehören internationale Delegationen aus Pakistan, Bangladesh und Myanmar. Der Entwurf eines Wertschöpfungskettengesetzes, das Unternehmen zu nachhaltiger Textilproduktion verpflichten soll, wird mit Politikern, Textilherstellern und Praktikern aus den Arbeitsschutzbehörden diskutiert.

2019-10-22T16:05:42+02:00